Sarah Connor und ihr Sohn John versuchen im Jahr 1999 unter falschem Namen ein normales Leben zu führen, nachdem sie (im zweiten Kinofilm) die Computerfirma Cyberdyne zerstört haben, und somit den Tag des Jüngsten Gerichts abgewendet zu haben glauben. Dabei müssen sie nicht nur vor der Regierung auf der Hut sein, welche sie als psychopatische Terroristen verfolgt, sondern auch vor weiteren Maschinenwesen aus der Zukunft.

 

Trotz eines Ortswechsels kommt ein T-888-Terminator namens Cromartie auf die Spur von John und versucht ihn in seiner neuen Schule zu töten. Dabei entpuppt sich Johns Mitschülerin Cameron Phillips ebenfalls als Terminator-Modell, welches den Auftrag hat, John zu schützen. Gemeinsam gelingt es ihnen, dem T-888 zu entkommen. Sie schließen sich mit Sarah in den Tresorraum einer Bank ein, in dem eine Zeitmaschine als Fluchtmöglichkeit bereitsteht.

 

Angekommen im Jahr 2007 versuchen die drei, gemeinsam mit Johns Onkel Derek Reese, der aus der Zukunft eintrifft, die Machtergreifung der Maschinen durch das Computernetzwerk Skynet zu verhindern, um dadurch den zu erwartenden Tag des jüngsten Gerichts abzuwenden. Doch der FBI-Agent James Ellison sowie Sarahs ehemaliger Verlobter Charley Dixon sind trotz des Zeitsprungs wieder auf sie aufmerksam geworden. Und auch der T-888 (Triple Eight) setzt die Verfolgung von John fort.

Genre: Science Fiction, Action, Drama

Produktionsjahr(e): 2007-2009